Schätztheorie und Compressed Sensing

DozentJung, Peter und Walk, Philipp
Hörerkreissiehe TUMOnline
Umfang2 Vorlesung / 1 Übung
Termin17.04.2012 16:00 - 18:30 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
18.04.2012 11:30 - 13:00 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
24.04.2012 16:00 - 18:30 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
25.04.2012 11:30 - 13:00 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
02.05.2012 11:30 - 13:00 Uhr UE N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
08.05.2012 16:00 - 18:30 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
09.05.2012 11:30 - 13:00 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
16.05.2012 11:30 - 13:00 Uhr UE N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
22.05.2012 16:00 - 18:30 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
23.05.2012 11:30 - 13:00 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
30.05.2012 11:30 - 13:00 Uhr UE N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
05.06.2012 16:00 - 18:30 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
06.06.2012 11:30 - 13:00 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
13.06.2012 11:30 - 13:00 Uhr UE N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
19.06.2012 16:00 - 18:30 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
20.06.2012 11:30 - 13:00 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
27.06.2012 11:30 - 13:00 Uhr UE N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
04.07.2012 11:30 - 13:00 Uhr UE N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
11.07.2012 11:30 - 13:00 Uhr UE N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
17.07.2012 16:00 - 18:30 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
18.07.2012 11:30 - 13:00 Uhr VL N4410 Seminarraum/Besprechungsraum
InhaltDie Schätzung von Systemparametern ist eine wichtige Aufgabestellung in vielen Bereichen der Informationstechnik. Die meisten Verfahren basieren hauptsächlich hierbei auf dem quadratische Mittel als Gütekriterium. Darüber hinaus gehende Annahmen erfordern schon in dem einfachsten Beispiel eines linearen Modell häufig neue Ansätze. Ziel der Vorlesung ist es, die Teilnehmer an "Compressed Sensing" heranzuführen - ein Forschungsgebiet, welches sich insbesondere in den letzten Jahren rasant entwickelt und etabliert hat. Hierbei liegt die Annahme zugrunde, daß aus einer großen Gesamtheit an Parametern letztlich nur eine deutlich geringere - aber unbekannte - Teilmenge die Messgrößen wirklich bestimmen wird.
Studien-/
Prüfungsleistunen
immanenter Prüfungscharakter